Er gibt einfach nicht auf. Maxi Arland kassierte beim „Radio B2-Schlagerhammer“ schon eine eiskalte Abfuhr von Beatrice Egli. Der verliebte Moderator hatte sie live auf der Bühne angeflirtet, aber konnte die verwunderte Schweizerin nicht überzeugen.

Maxi Arland mit Charme-Offensive

Alle guten Dinge sind mindestens zwei. Maxi Arland legt nun nach und verkündet gegenüber „bluewin.ch“ freimütig:

«Beatrice ist attraktiv und strahlt einfach grosse Lebensfreude aus. Das hat schon was.»

Maxi Arland kommt Beatrice Egli nah

Seitdem Maxi Arland von seiner Frau verlassen wurde spielen wohl seine Hormone verrückt. Er befindet sich demnach seit mehreren Monaten im Beatrice Egli Fieber. Unwahrscheinlich das die hübsche Schweizerin nun auf seine erneuten flirtversuche anspringt. Eine letzte Chance hat Maxi Arland jedoch noch seine große Liebe zu erobern. Bluewin.ch weiß, dass unser Romeo demnächst Zürich besucht um dort CD-Aufnahmen zu machen. Die beiden kommen sich also doch noch nah. Zumindest mal bis auf 20Km, denn so weit ist es von Zürich bis zu Eglis Wohnort Pfäffikon.

Das könnte Dich auch interessieren: